Rehabilitationssport

Rehasport – die bewusste Entscheidung für mehr Bewegung!

Unsere über 40 Rehabilitationssportkurse bieten ein umfangreiches Bewegungsangebot, um sportliche Aktivität (wieder) in Ihr Leben zu integrieren.

Wir fordern unsere Teilnehmer auf ihrem persönlichen Leistungsniveau, wobei krankheitsbedingte Einschränkungen, Alter und sportliche Erfahrungen berücksichtigt werden. Aktuell haben wir vier Leistungsstufen, damit wir Sie weder überfordern oder – noch viel wichtiger – unterfordern. Dadurch wird ein hochwirksames Training gesichert.

Wichtige Fakten:

  • wird vom Arzt verordnet und von den Krankenkassen finanziert
  • Gruppentraining bestehend aus Kraft, Ausdauer, Beweglichkeit und Koordinationsübungen zur Stärkung der Gesundheit
  • 50 Trainingseinheiten innerhalb von 18 Monaten oder 90 Einheiten bei 24 Monaten (Herzsport)
  • Wöchentliches Training 1- 2 x/Woche


Verordnungsrelevante Krankheitsbilder:

  • Orthopädische Erkrankungen: Arthrose/Gelenkschäden (Kniegelenk, Hüftgelenk, Schulter), Wirbelsäulenerkrankungen/Bandscheibenproblemen, Osteoporose, Morbus Bechterew, Gelenkersatz (Knie-TEP, Hüft-TEP), Amputationen, Rheuma, chronische Halswirbelsäulenprobleme, Schulter-Arm-Syndrome
  • Innere Erkrankungen: Diabetes mellitus, Metabolisches Syndrom, Adipositas, KHK, Bluthochdruck, Asthma, COPD, periphere arterielle Verschlusskrankheit (pAVK), Arteriosklerose, Nierenerkrankungen
  • Neurologische Erkrankungen: Schlaganfall, Morbus Parkinson, Multiple Sklerose, cerebrale Bewegungsstörungen, Polyneuropathie, Epilepsie, Querschnittslähmungen
  • Krebserkrankungen: Brustkrebs, Prostata- und Blasenkrebserkrankungen, Darmkrebs
  • Psychiatrischen Erkrankungen: Verhaltensstörungen, Depressionen, Burn-out, Neurosen, Suchterkrankungen